Schlagwort: "Cacau"

VfB Stuttgart: Große Sorgen im Sturm

Den VfB Stuttgart plagen vor dem Auswärtsspiel bei Tabellenführer Borussia Dortmund große Verletzungssorgen. Die Einsätze von Nationalspieler Cacau und Ciprian Marica sind sehr unwahrscheinlich. Jetzt fehlte auch noch Super-Joker Martin Harnik (12 Pflichtspieltore) im Training.

Cacau und VfB Stuttgart wollen es noch einmal wissen

Für Cacau war das Jahr 2010 gespickt mit Höhe- und Tiefpunkten. Das gleiche gilt für seinen Klub VfB Stuttgart. Wie sein Stürmer fiel auch der schwäbische Traditionsverein stark ab – bis auf den vorletzten Tabellenplatz. Dabei hatte das zurückliegende Jahr für Klub und Spieler starke Momente: Der VfB spielte die beste Rückrunde der Vereinsgeschichte und Cacau fuhr mit zur Fußball-WM nach Südafrika. Cacau bringt das Auf und Ab auf den Punkt: “Ich hatte ein gutes 2010 mit einem ganz schlechten Abschluss.”

Cacau: Heute will er von Beginn an spielen

Im ersten Gruppenspiel gegen Australien setzte Bundestrainer Joachim Löw wie angekündigt auf Stürmer Miroslav Klose. Er bewies seine Stärke als Nationalspieler dann auch mit einem Tor. Doch sein Konkurrent Cacau traf schneller: Er erzielte nur wenige Minuten nach seiner späten Einwechslung einen weiteren Treffer für Deutschland.

Cacau: Für ihn geht ein Kindheitstraum in Erfüllung

Auch wenn er in Brasilien geboren ist, fühlt sich Cacau, dienstältester Spieler des VfB Stuttgart, in der deutschen Nationalmannschaft absolut zugehörig. Dass er jetzt für das Heimatland seiner Kinder sogar an der Weltmeisterschaft teilnehmen darf, erfüllt den Stürmer mit Stolz und Freude.

Miroslav Klose: Der Bundestrainer baut nach wie vor auf ihn

Bundestrainer Joachim Löw setzt auch nach dem gestrigen Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Bosnien-Herzegowina immer noch große Stücke auf seinen Stürmer Miroslav Klose. Obwohl der kaum zum Spiel kam, will der Trainer ihm eine Chance bei der Weltmeisterschaft geben.

Cacau: Er kann sich glücklich schätzen

Das Länderspiel gegen Malta hat die deutsche Nationalmannschaft souverän mit einem 3:0 gewonnen. Ganz besonders freuen durfte sich über diesen Spielendstand der gebürtige Brasilianer Cacau, denn er war mit zwei Treffern an dem Ergebnis beteiligt.

Cacau: Er nimmt die Gespräche mit dem VfB Stuttgart noch einmal auf

Das Hin und Her zwischen Stürmer Cacau und dem VfB Stuttgart geht in eine weitere Runde. Nachdem es vor einigen Monaten hieß, der Spieler wolle auf jeden Fall seinen auslaufenden Vertrag beim Verein verlängern, hieß es vor kurzem, sein Abschied sei bereits sicher.

1899 Hoffenheim: Auf der Suche nach neuem Stürmer, aber kein Interesse an Cacau

Der Hoffenheim-Stürmer Demba Ba, der bereits in den letzten Wochen wegen Knieproblemen aussetzen musste, wird in dieser Saison nicht mehr für seinen Verein zum Einsatz kommen. Das teilte jetzt TSG-Manager Jan Schindelmeister mit und erklärte, dass den Spieler eine vierwöchige Reha erwarte. Zwar hofft er, dass Demba Ba zu Beginn der neuen Saison wieder fit ist, dennoch macht sich der Klub auf die Suche nach einem neuen Stürmer. Dabei ließ der Manager auch die Bemerkung fallen, dass Cacau, der gerade nach sieben Jahren seinen Abschied vom VfB Stuttgart bekannt gab, nicht für Hoffenheim in Frage käme. Dabei galt der Verein als einer der heißesten Anwärter inenrhalb der Bundesliga.

Cacau: Am Mittwoch teilt er dem VfB Stuttgart seine Entscheidung mit

Das Angebot des VfB Stuttgarts liegt schon lange bereit, einzig Cacaus Unterschrift fehlt noch. Nachdem es bereits so aussah, als wäre eine Vertragsverlängerung sichere Sache, zögerte der Spieler und erbat sich weitere Bedenkzeit. Am kommenden Mittwoch, dem letzt Tag des Monats, will er nun dem Verein und der Öffentlichkeit die Entscheidung über seine sportliche Zukunft mitteilen. Bis dahin will er sich “sehr sorgfältig” mit seiner Familie beraten, welcher Weg der beste für ihn ist. Seit nunmehr fast sieben Jahren spielt Cacau beim VfB Stuttgart und trägt somit einen großen Anteil an der Erfolgsgeschichte des Vereins. Doch nicht zuletzt an der langen Zeit bei ein und demselben Verein könnte sich der Stürmer jetzt für eine neue Perspektive und Herausforderung entscheiden.

Cacau und der VfB Stuttgart: Das Blatt wendet sich

Bis vor wenigen Tagen hätte wohl kaum einer daran gezweifelt, dass Stürmer Cacau seinen Vertrag beim VfB Stuttgart verlängern wird. Spieler und Verein schienen sich bereits einig zu sein. Doch inzwischen stellt sich die Sache anders dar. Dem 28-Jährigen liegen mehrere Angebote aus der Bundesliga vor, die Stuttgarter warten weiterhin auf die Unterschrift des Spielers. In der kommenden Woche soll eine Entscheidung über die Zukunft Cacaus fallen. Der Deutsch-Brasilianer spielt bereits seit 2003 beim VfB Stuttgart, nachdem er dorthin vom 1. FC Nürnberg wechselte. Gerade, weil man eine Erfolgsgeschichte mit ihm verbinde, wolle man den Stürmer unbedingt in Stuttgart halten.