DFB: Sammer verlängert Vertrag vorzeitig bis 2016

 

Sportdirektor Matthias Sammer hat seinen Vertrag beim DFB vorzeitig bis 2016 verlängert. “Matthias Sammer ist einer der wichtigsten sportlichen Köpfe unseres Verbandes, der im Bereich der Jugend- und Talentförderung ausgezeichnete Arbeit leistet und viel bewegt”, lobte DFB-Präsident Theo Zwanziger den 43-Jährigen, der Anfang des Jahres beinahe zum Hamburger SV gewechselt wäre.


Der frühere Nationalspieler Sammer freute sich über die Vertragsverlängerung, mit der die Kontinuität in der Jugendarbeit möglich gemacht wurde und die zeigt, dass die Arbeit mit jungen Talenten weiter an Bedeutung gewonnen hat. Diese Arbeit sei der Schlüssel, um den deutschen Fußball zurück in die Weltspitze zu bringen, meinte Sammer. Sammer hatte seinen Posten als DFB-Sportdirektor im April 2006 angetreten und sich gegen den Wunschkandidaten des damaligen Bundestrainers Jürgen Klinsmann, Bernhard Peters, durchgesetzt. Sein Verhältnis zu Bundestrainer Joachim Löw, damals Assistent von Klinsmann, gilt seither als belastet.
Vor allem in Kompetenzfragen gerieten Sammer und Löw häufig aneinander. Dabei ging es hauptsächlich darum, wer für die U 21 zuständig ist. DFB-Präsident Zwanziger, der Beide gleichermaßen schätzt, musste häufig vermitteln. Erst ein Machtwort des DFB-Präsidenten, der die letzte Entscheidungsgewalt für die wichtigste Nachwuchsmannschaft des Verbandes an Löw übertrug, beendete die Dauerfehde.

Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Webnews

Fussball-Ligen: Deutschland - BundesligaNationalmannschaft

Vereine & Stars: , , ,

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du willst, dass dein Kommentar mit einem Bild angezeigt wird, besorg dir ein Gravatar.

Bild neuladen
*