Archiv für März 18th, 2011

Noch 100 Tage – Vorfreude auf Fußball-Frauen-WM

Noch 100 Tage – dann beginnt die Fußball-Frauen-WM in Deutschland. Vom 26. Juni bis zum 17. Juli werden die deutschen Frauen alles geben, um zum dritten Mal Weltmeister zu werden. Wenn das gelingt, ist die DFB-Auswahl Rekordweltmeister. Mit einer Zielsetzung hält sich Bundestrainerin Silvia Neide indes zurück.

1860 München droht erneut die Insolvenz

Dem finanziell angeschlagenen Fußball-Traditionsverein 1860 München droht die Insolvenz und damit der Sturz ins Amateurlager. Den Verein drücken Schulden von rund elf Millionen Euro. Um die Linzenzauflagen für die kommende Saison zu erfüllen müssen die “Löwen” drei bis 3,5 Millionen Euro aufbringen, wie die “Süddeutsche Zeitung” berichtet.

Bayer Leverkusen muss Europapokal-Aus verkraften

Bayer Leverkusen will verhindern, nach dem Aus in der Europa League in der Bundesliga abzurutschen. Bayer will gegen Schalke 04 Platz zwei verteidigen. Er hoffe, dass sein Team in der Bundesliga genauso gefestigt auftritt wie zuletzt, meinte Trainer Jupp Heynckes, dessen monatelanges Zögern um die Vertragsverlängerung Unruhe in den Klub gebracht hat. Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser reagierte bereits genervt. “Entweder er nimmt das Angebot an oder er lässt es”, meinte er kurz.

Fifa: Gegenkandidat für Präsident Blatter

Asiens Fußball-Verbandschef Mohamed bin Hammam will Fifa-Präsident Sepp Blatter stürzen. Der Katarer ist der Gegenkandidat des Schweizers bei der Präsidenten-Wahl am 1. Juni in Zürich. Die Zeit sei reif für einen Wechsel, “es ist Zeit für neue Gesichter und neues Blut”, sagte bin Hammam, der seine Chancen auf 50:50 bezifferte.

Jens Lehmann: Comback bei Arsenal perfekt

Jetzt ist es perfekt: Jens Lehmann, der sich Ende der vergangenen Saison in den Ruhstand begeben hatte, zieht noch einmal die Torwarthandschuhe an. Der frühere deutsche Nationaltorwart hilft seinem früheren Klub Arsenal London bis zum Saisonende aus. Die “Gunners” beklagen drei verletzte Torhüter. Lehmann ist der Ersatz-Keeper für Manuel Almunia – ausgerechnet Almunia.

Magath ab sofort Trainer beim VfL Wolfsburg

Nach Schalke vertraut nun auch der VfL Wolfsburg einem alten Bekannten: Wie der vormalige Hoffenheimer Trainer Ralf Rangnick zu seinem früheren Verein Schalke 04 zurückkehrt, betritt auch Felix Magath – bis Mittwoch noch Trainer und Manager des Revierklubs -vertrautes Terrain. Der 57-Jährige wird neuer Trainer beim niedersächsischen Bundesligisten, mit dem er 2009 deutscher Meister geworden war.