Japan: Verband sagt alle Ligaspiele ab

 

Die Erdbeben-Katastrophe und die sich zuspitzende atomare Bedrohung haben auch den Betrieb der japanischen J-League gestoppt. Ging der Verband zunächst noch davon aus, die Ligaspiele und zwei anstehende Länderspiele austragen zu können, hat die aktuelle Lage die Verbandsbosse zum Umdenken bewegt. Alle 41 Ligaspiele im März sind abgesagt worden.


Über das Länderspiel am 25. März im im südwestlich der Hauptstadt Tokio gelegenen Shizuoka gegen Montenegro und die Partie zwei Tage später in Tokio gegen Neuseeland ist noch nicht entschieden worden. Der Verband JFA möchte erst die weitere Entwicklung abwarten und sich alle Optionen offen halten. “Wir wollen unsere Entscheidungen nicht anhand von Gerüchten treffen”, sagte JFA-Generalsekretär Kozo Tashima.
In den betroffenen Gebieten ist die Stromversorgung eingeschränkt. Deswegen ist es unklar, ob die Fußballfans des japanischen Teams überhaupt nach Shizuoka reisen können. Denn nach wie vor fahren keine Züge. Es müssten alle Faktoren in Betracht gezogen werden, meinte Tashima. Derzeit steht das Nationalteam ohne Trainer da, weil der Trainer Alberto Zaccheroni zusammen mit seinem Trainerteam in die italienische Heimat gereist ist. Seine Familie und die seiner Assistenten seien in großer Sorge, deswegen sei er abgereist, begründete der Italiener, der Japan Anfang des Jahres in Katar zum Gewinn der Asienmeisterschaft geführt hatte.

Taeglich-Fussball.de Newsletter: Trage hier bitte Deine E-Mail-Adresse ein und erhalte 1 Mal pro Woche kostenlos und unverbindlich unsere News zu Geruechten, Transfers und Stars aus der Welt des Fussballs!

Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Webnews

Fussball-Ligen: Internationaler Fußball

Vereine & Stars: , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du willst, dass dein Kommentar mit einem Bild angezeigt wird, besorg dir ein Gravatar.