Schalke 04: Raúl verzückt auch die Spanier

Für Raúl hätte die Rückkehr nach Spanien kaum schöner sein können. Der Stürmer des FC Schalke 04 schoss im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Valencia den wichtigen Ausgleich zum 1:1, der den Schalkern eine gute Chance bietet, ins Viertelfinale vorzustoßen. Außerdem war die spanische Stürmerikone der gefragteste Mann des Abends.


Geduldig erfüllte er die vielen Interviewwünsche und Autogramm-Anfragen. Auch Schalkes Trainer lobte seinen Ausnahmestürmer. Es sei kein Zufall, dass er das Tor geschossen habe. “Er hat nichts von seiner Klasse eingebüßt”, befand Felix Magath. Seine Ausnahmestellung belegt sein 71. Europapokaltor. Damit schrieb Raúl Geschichte. Er steht nun ganz allein an der Spitze der Torjägerliste. Filippo Inzaghi vom AC Mailand brachte bislang 70 Tore in der Champions League zustande. “Dieser Wettbewerb ist für mich etwas Spezielles”, sagte Raúl, der die wertvollste Vereinstrophäe bereits dreimal mit Real Madrid gewonnen hat.
Die spanische Presse war begeistert von ihrem Star. “Raúl trug zwar ein blaues Trikot, aber er war ein so eiskalter Vollstrecker wie damals, als er noch im weißen Hemd von Real Madrid gespielt hatte”, schrieb “El Mundo”.

Alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live – hier klicken und mehr erfahren


Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Webnews

Fussball-Ligen: Champions League

Vereine & Stars: , , ,

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du willst, dass dein Kommentar mit einem Bild angezeigt wird, besorg dir ein Gravatar.

Bild neuladen
*