Ex-Profi Deisler verlor Millionen durch falsche Freunde

Der frühere Nationalspieler Sebastian Deisler soll vor einigen Jahren drei Millionen Euro verloren haben. Wie der “Focus” berichtet, sind missglückte Geschäfte daran schuld, die er mit engen Vertrauten aus Berlin abgeschlossen hatte. Bei diesen Personen soll es sich um einen pensionierten Ministerialbeamten, einen Kunstmaler und eine Schauspielerin handeln, mit denen Deisler in engen Kontakt gestanden habe, als er unter starken Depressionen litt.


Aus der Expertise eines Wirtschaftsprüfers gehe hervor, dass der frühere Bundesligaspieler von Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und dem FC Bayern München kurz vor seiner Einweisung in die Psychiatrie mit dem Berliner Kunstmaler einen Sponsoring-Vertrag abgeschlossen haben soll.
Viel Geld habe Deisler auch beim Kauf von Immobilien und der Beteiligung an einer defizitären Kunstfirma verloren. Die Personen, mit denen er diese Verlustgeschäfte abschloss, kamen schon zu seiner Zeit beim FC Bayern in die Schlagzeilen. Deisler, der 2007 wegen seiner Depressionen seine Karriere beendet, hatte den Kontakt zu Bayern-Manager Uli Hoeneß verweigert und lieber die Nähe seiner Vertrauten gesucht.

Alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live – hier klicken und mehr erfahren

Taeglich-Fussball.de Newsletter: Trage hier bitte Deine E-Mail-Adresse ein und erhalte 1 Mal pro Woche kostenlos und unverbindlich unsere News zu Geruechten, Transfers und Stars aus der Welt des Fussballs!


Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Webnews

Fussball-Ligen: Gerüchte

Vereine & Stars: , ,

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du willst, dass dein Kommentar mit einem Bild angezeigt wird, besorg dir ein Gravatar.