Felix Magath: Schalke wird Meister – in den nächsten zwei Jahren

Mit einem Erfolgserlebnis will der FC Schalke 04 in die Bundesliga-Rückrunde starten und so die Aufholjagd in der Tabelle fortsetzen. Der miserable Saisonstart scheint vergessen, jetzt will der Klub sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League erfolgreich sein. Trainer Felix Magath ist fest davon überzeugt, dass seine Mannschaft das Viertelfinale der “Königsklasse” erreichen kann.

Mit der Meisterschaft wird es in diesem Jahr allerdings wohl nichts mehr werden. Dennoch ist der Coach fest davon überzeugt, das Ziel, das er sich zu Beginn seiner Arbeit beim FC Schalke 04 gesetzt hat, erreichen zu werden. Innerhalb von vier Jahren wollte er damals dem Klub zur Meisterschaft verhelfen. In den nächsten zwei Jahren soll es nun also so weit sein.
Im vergangenen Jahr träumten viele Schalker Fans bereits davon, dass ihr Team die Meisterschale in Händen halten wird. Immerhin schaffte es der Verein bis zur Vizemeisterschaft. Die Euphorie war aber mit dem Beginn der neuen Saison bereits wieder vorbei, als die Königsblauen auf den Abstiegsplätzen stecken blieben. Diese Zeiten sollen jedoch der Vergangenheit angehören. Schon am Samstag will der Klub mit einem Sieg gegen den Hamburger SV in die Rückrunde starten. Deutscher Meister wird nach Ansicht von Felix Magath sowieso wieder der FC Bayern München.

Bundesliga live in 3D erleben! Hier gibt es weitere Infos!

Taeglich-Fussball.de Newsletter: Trage hier bitte Deine E-Mail-Adresse ein und erhalte 1 Mal pro Woche kostenlos und unverbindlich unsere News zu Geruechten, Transfers und Stars aus der Welt des Fussballs!

Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Webnews

Fussball-Ligen: Deutschland - Bundesliga

Vereine & Stars: , ,

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du willst, dass dein Kommentar mit einem Bild angezeigt wird, besorg dir ein Gravatar.