Archiv für März 12th, 2010

Arjen Robben: Er will nur die besten Spieler für den FC Bayern München

Bayern-Spieler Arjen Robben bekommt als Star des Teams scheinbar großes Mitspracherecht bei der Planung des Mannschaftskaders eingeräumt. Zumindest macht er immer wieder klar, was seine Forderungen an die Vereinsführung sind: Er will, dass der Klub weitere Stars verpflichtet, um in naher Zukunft mit den Spitzenvereinen Europas mithalten zu können. Zwar hofft Robben natürlich, dass seine bessere Hälfte, Franck Ribéry, beim FC Bayern bleibt. Doch sollte er sich für einen Wechsel, etwa zu Real Madrid oder dem FC Barcelona entscheiden, fordert Arjen Robben, dass der Verein gleichwertigen Ersatz nach München holt. Denn genau wie sein französischer Mannschaftskollege will auch der 26-Jährige international erfolgreich sein und am liebsten die Champions League gewinnen.

Franck Ribéry: Ein Wechsel nach Real Madrid lohnt sich für ihn nicht

Der FC Bayern München kann sich freuen über die Teilnahme am Viertelfinale der Champions League. Die Mannschaft hat zwar das Rückspiel gegen den AC Florenz verloren, aber es hat dennoch für ein Weiterkommen gereicht. Jetzt beginnen natürlich wieder die Spekulationen über Franck Ribéry und die Frage, ob er den FC Bayern München verlässt. Der Mittelfeldspieler hat immer wieder betont, dass er seine Entscheidung auch von dem Erfolg des Vereins in der Champions League abhängig machen wird.

Felix Magath: “Wir haben noch nichts erreicht”

Trotz der souveränen Leistung seiner Mannschaft in den letzten Wochen ist bei Felix Magath keine Spur von Abgehobenheit zu spüren. Er bleibt bescheiden wie immer und macht seinen Spielern klar, dass sie trotz des derzeitigen zweiten Tabellenplatz noch nicht erreicht hätten. Schließlich liegen noch neun Spieltage vor dem FC Schalke 04 und nur das Endergebnis zählt. Noch kann viel passieren, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Von Titelträumen ist daher auf Schalke nichts zu merken, auch wenn sich sicher der eine oder andere Spieler eine kleine Hoffnung auf die Meisterschale macht. Zumindest ein Ziel ist festgesteckt: Der Einzug in ein europäisches Turnier. Ob es nur für die Europa League oder sogar für die Champions League reichen wird, müssen die nächsten Wochen zeigen.

Hamburger SV: Mit Ruud van Nistelrooy auf der Siegerstrecke

Gestern spielte der Hamburger SV in der Europa League gegen den RSC Anderlecht und der Stürmer Ruud van Nistelrooy legte einen glanzvollen Einsatz über die vollen 90 Minuten hin. Er bescherte seinem Verein auch ein Tor und motivierte seine Teamkollgen zu weiteren Toren, so dass der HSV mit einem 3:1-Sieg vom Platz ging. Sein Startelfdebüt ist Ruud van Nistelrooy auf jeden Fall gelungen und spätestens jetzt ist er der absolute Liebling bei den HSV-Fans.