Werder Bremen: Das Team erwartet einen aggressiven Gegner

Heute Abend trifft Werder Bremen im Achtelfinale der Europa League auf den FC Valencia. Schon mehrfach standen sich die beiden Teams gegenüber, die Begegnung von 2004 ist den Bremern noch in lebhafter Erinnerung. Denn damals reagierten die Spanier mit brutaler Spielweise auf die Niederlage gegen Werder Bremen. Valencias Spieler sind für ihre Ausraster auf dem Feld bekannt und gefürchtet. Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs befürchtet, der Drittplatzierte der spanischen Liga könnte noch eine Rechnung mit dem Bremer Team offen haben. Und tatsächlich erklärte Valencias Trainer Unai Emery, er wolle Revanche.
Dennoch lassen sich die Spieler von Werder Bremen nicht von ihrem aggressiven Gegner einschüchtern. Sie wollen um jeden Preis gewinnen und die Angriffe der Spanier abwehren. Wichtig ist für Werder-Kapitän Torsten Frings, sich nicht von den gegnerischen Spielern verunsichern zu lassen. Er fordert seine Mitspieler auf, konzentriert zu spielen. Für Trainer Thomas Schaaf ist vor allem eine starke Defensive Hauptbestandteil seiner Taktik für heute Abend. Doch er schaut nicht zurück auf die vergangenen Spiel gegen Valencia, sondern blickt nur nach vorne. Auch die Spieler sind guten Mutes, was ihre Erfolgsaussichten gegen die Spanier angeht. Sowohl Mesut Özil als auch Marko Marin haben Valencia bereits mit ihren vorherigen Vereinen besiegt. Kein Spiel der Bundesliga verpassen!

Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Webnews

Fussball-Ligen: Europa League

Vereine & Stars:

Hinterlasse einen Kommentar




Wenn du willst, dass dein Kommentar mit einem Bild angezeigt wird, besorg dir ein Gravatar.

CAPTCHA-Bild
Bild neuladen
*