Archiv für März 3rd, 2010

Der HSV sucht einen neuen Torwart und ist an Artur Boruc interessiert

Der Hamburger SV ist auf der Suche nach einem neuen Torhüter und hat jetzt sein Interesse an dem Torwart Artur Boruc von Celtic Glasgow bekundet. Auch das letzte Wochenende brachte dem HSV wieder verletzte Spieler, diesmal musste der Torhüter Frank Rost wegen einer Verletzung am Ellenbogen ausgewechselt werden. Als Ersatz für Rost kam Wolfgang Hesl ins Spiel, der allerdings zum Ende der Saison ausgetauscht werden könnte. Deswegen hält der Verein nun Ausschau nach einem neuen Torwart.

Rafael van der Vaart: Der holländische Nationalspieler ist wieder zurück

Der holländische Nationalspieler Rafael van der Vaart hat seine Verletzung an der Wade auskuriert und nimmt wieder am Training seines derzeitigen Vereins Real Madrid teil. Als er vom HSV zu Real Madrid wechselte, hatte der Mittelfeldspieler noch nicht einmal eine Rückennummer und jetzt ist er schon ein unentbehrlicher Stammspieler. Eine Verletzung hatte seine Topform unterbrochen und der Saisonverlauf in Spanien sah für ihn schlecht aus. Aber, er hat sich durchgebissen und sich einen Stammplatz in der Mannschaft erkämpft.

1. FC Nürnberg: Nur noch halbes Gehalt bei Abstieg in die 2. Liga

Die Verantwortlichen des abstiegserprobten 1. FC Nürnberg haben aus den Erfahrungen der letzten Jahre gelernt und sich zumidnest finanziell im Falle eines erneuten Abstiegs in die zweite Bundesliga abgesichert. Denn alle Spieler bekamen bei ihrer Verpflichtung zwei Versionen ihres Vertrags vorgelegt: Einen, der gilt, solange der Verein in der erstklassig spielt, einen weiteren, der in Kraft tritt, sobald man in die zweite Liga absteigt. Damit verbunden ist auch ein gewaltiger Einschnitt im Gehalt der Spieler. Sie müssen auf die Hälfte ihres Gehalts verzichten, sollte der Klassenerhalt nicht geschafft werden.

Manchester United: Der Besitzer will den verschuldeten Klub nicht verkaufen

Der englische Traditionsklub Manchester United spielt zwar in der Premier League ganz oben mit und hat eine der besten Mannschaften Europas. Doch finanziell ist der Verein am Ende: Rund 800 Millionen Euro Schulden sind die erschütternde wirtschaftliche Bilanz. Um ihren Klub zu retten, haben sich jetzt zahlreiche Fans zusammengeschlossen, die Manchester United übernehmen wollen. Die Fan-Initiative zählt inzwischen knapp 78.000 Mitglieder, die mit den derzeitigen Eigentümern des Verein verhandeln wollen. Doch die Familie Glazer, die Manchester United 2005 für mehr als eine Milliarde Euro gekauft hatte und in Amerika ansässig ist, will den Klub nicht zum Verkauf freigeben.

Mesut Özil: Der Werder-Star nimmt die Herausforderung gegen Lionel Messi an

Heute Abend findet das Länderspiel Deutschland gegen Argentinien in der Allianz Arena in München statt und obwohl Mesut Özil bei seinem Verein Werder Bremen gerade in einem Tief steckt, wird er die deutsche Nationalmannschaft unterstützen. Er freut sich schon sehr darauf, sich mit einer Mannschaft wie Argentinien messen zu dürfen. Lionel Messi kennt er nur aus dem Fernsehen und er ist beeindruckt von dem Spiel des Argentiniers. Vielleicht wird ihn das Länderspiel so motivieren, dass er sich auch bei Werder Bremen aus der Krise spielt.

Martin Lanig: Er will mit dem VfB Stuttgart gewinnen

Nach einem halben Jahr Zwangspause wegen einem Kreuzbandriss kehrte Martin Lanig endlich wieder ins Mannschaftstraining des VfB Stuttgart zurück und freut sich bereits darauf, wieder auf dem Platz zum Einsatz zu kommen. Nachdem er in den letzten Monaten größtenteils alleine für seine Genesung trainierte, kann er inzwischen wieder problemlos alle Übungen mit seinen Kollegen gemeinsam absolvieren. Schmerzen im Knie hat der Mittelfeldspieler nicht mehr, was die Hoffnung auf sein baldiges Comeback nährt. Doch auch während er seiner Mannschaft nur aus der Ferne zuschauen konnte, hatte er die Entwicklung des Teams fest im Blick und ist sich deshalb sicher, dass für den VfB Stuttgart in dieser Saison noch einiges zu holen ist.

Hertha BSC: Raffael will kämpfen bis zum Schluss

Hertha BSC hat es momentan nicht leicht in der Bundesliga. Die Mannschaft kämpft mit allen Mitteln gegen den Abstieg und auch am Wochenende steht dem Team eine harte Partie bevor, wenn sie gegen den HSV spielen. Aber, sie geben die Hoffnung nicht auf und ein Lichtblick ist immer noch der Brasilianer Raffael, der mit allen Kräften versucht Hertha BSC vor dem Abstieg in die zweite Liga zu bewahren. Er hilft hinten aus, spielt nach vorne und versucht mit mutigen Aktionen auch mal Neues.