Lothar Matthäus und Südamerika Teil zwei: Nach Argentinien folgt jetzt Peru

Geschrieben von Richard Anders - Experte Bundesliga
Deutschland - Bundesliga

Nachdem er seinen Deal mit dem argentinischen Racing Club de Avellaneda per SMS platzen hat lassen, hat Lothar Matthäus jetzt ein neues Team im Auge, das er mit seinen Fähigkeiten als Trainer beglücken möchte. Nach Aussage seines Beraters schickte der 48-Jährige bereits eine Bewerbung an die peruanische Nationalmannschaft. Matthäus möchte die “deutsche Mentalität” nach Peru bringen. Südamerika bleibt also Ziel des Ex-Nationalspielers. Jetzt muss er nur wieder einen neuen Job für seine 21-jährige Frau Liliana besorgen. Der argentinische Klub hatte dem Model bereits einen Vertrag als Fernsehmoderatorin besorgt.

Dass auch seine Frau versorgt ist, war für Lothar Matthäus besonders wichtig bei seinen Vertragsverhandlungen in Argentinien. Obwohl das geregelt schien, gab es ein langes Hin und Her zwischen Trainer und Verein. Erst leugnete Matthäus jeglichen Kontakt zu dem argentinischen Klub, dann gab er kurzfristig seine Abreise nach Südamerika bekannt, die er aber in der Nacht vor Abflug per Textnachticht absagte. Vielleicht läuft es mit der peruanischen Nationalmannschaft besser. Deren jetziger Trainer José Guillermo del Solar verlässt das Team voraussichtlich im Dezember, weil sein Vertrag ausläuft.

Taeglich-Fussball.de Newsletter: Trage hier bitte Deine E-Mail-Adresse ein und erhalte 1 Mal pro Woche kostenlos und unverbindlich unsere News zu Geruechten, Transfers und Stars aus der Welt des Fussballs!

Veröffentliche diese News in Deinem Netzwerk: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Webnews
  • TwitThis

So und jetzt ist Deine Meinung gefragt!

Melde dich jetzt hier kostenlos im Fussball Forum an und diskutiere mit!
Aktuelle Themen im Täglich-Fussball Forum:
Andreas Hinkel:Er rettet den Verein vor dem Abstieg?
Vielleicht wechselt Kevin Kuranyi in die Türkei
Rafinha von Schalke zum VfL Wolfsburg?
Als Fan-Reporter zur WM - ein verlockendes Angebot?
Ze Roberto weigert sich, wieder bei Schalke zu spielen.

2 Kommentare zu “Lothar Matthäus und Südamerika Teil zwei: Nach Argentinien folgt jetzt Peru”

  1. Argifutbol.comNo Gravatar sagte am:

    Zur Academia will er nicht weil ihm sich, u.a., keine Perspektiven böten und nun soll er diesen trostlosen Haufen übernehmen? Der Loddar…

    http://tinyurl.com/yjblqt9

  2. carlinNo Gravatar sagte am:

    loddar will deutsche mentalität nach peru bringen??!!!
    der verbandchaos wird ihn erstmal gaga machen und er wird längst wieder in deutschland sein bevor er überhaupt das wort deutschland ausgesprochen hat

Hinterlasse einen Kommentar

oder diskutiere Deine Meinung doch gleich hier in unserem Forum!

Dieser Artikel unterstützt Gravatare in den Kommentaren. Ein Gravatar ist ein Bild, Comic oder Foto, dass deinen Kommentaren den Wiedererkennungswert gibt. Du kannst deinen einmal festgelegten Gravatar basierend auf deiner E-Mail Adresse auf allen Webseiten weltweit verwenden, die Gravatare unterstützen.
Hier klicken und gratis Gravatar anlegen!


Specials

Sie mögen Fussball?
Welches T-Home Entertain Paket brauchen Sie und was kostet es mtl.? Hilfe bietet:

>> Unser Experten Interview

oder Sie wissen bereits welches Entertain Paket?

>> direkt zum T-Home-SHOP

Get Adobe Flash playerPlugin by wpburn.com wordpress themes